was + wie Kinder religionspädagogisch begleiten

Die religionspädagogische Fachzeitschrift bietet Arbeitshilfen zur religiösen Erziehung für Erzieherinnen und Erzieher in Kindertagesstätten, Theologinnen und Theologen, Lehrerinnen und Lehrer an Grundschulen und Berufskollegs für Soziales. Sie ist ökumenisch, interkulturell und interreligiös angelegt und verfolgt einen ganzheitlichen Ansatz: Mit Ideen, Aktionen und Projekten integriert sie Theologie, Religionspädagogik und Religionswissenschaft in den gesamten pädagogischen Auftrag.

Titel der aktuellen Ausgabe:  Bauchweh ist doof-Krankheit und Heilung

'Aus dem Inhalt' (auszugsweise)
Zugänge und Hintergründe
** Was bleibt?
** Persönliche Zugänge
** Biblische und theologische Bezüge

Impulse für die Praxis:
** Für 3- bis 6-jährige:Warum geht es ausgerechnet mir so schlecht? / "Siehe ich bringe ihnen Genesung und Heilung..." (Jeremia 33,6) / Gedanken, Rituale und Gebete für Zeiten der Krankheit / Der Hauptmann von Kapernaum (Lukas 7,1-10)
** für 0- bis 3-jährige: Heilsame Begegnungen mit Jesus-für Krippenkinder erzählt / Jesus und der Gelähmte-Fingerspiel (nicht nur) für Krippenkinder
** Für 7- bis 10-jährige:Der Prophet Elia bei der Witwe von Zarpat / Balance im Alltag der Schulkinder
** Bild in der Mitte: Munch:Das kranke Kind-von Interesse für die gesamte KiTa?
** Im Team: Gesundheit - Krankheit - Heilung
** Eltern und Familie: Krankheit in der Familie
** Gottesdienst für Groß und Klein: Gottes Atem in uns
** Kirchenjahreszeitliches: Der Auferstandene Jesus trägt noch die Wunden der Kreuzigung / Allein und doch nicht allein: Jesus im Garten Gethsemane
** Theologisches Stichwort: Hiob
** Kreativer Erzählvorschlag: Zurück ins Leben


Drucken